Nero's  Night

Justus Willberg mit Hydraulis
Justus Willberg mit Hydraulis

Justus und Eva Willberg
Justus und Eva Willberg

Altrömisches Mosaik einer Hydraulis
Altrömisches Mosaik einer Hydraulis

Justus Willberg mit Hydraulis
Justus Willberg mit Hydraulis

1/3
(c) Justus Willberg

 

Die Wasserorgel (Hydraulis) wurde erstmals im ägyptischen Alexandria gebaut und war bis ins 4. Jh. n. Chr. im gesamten römischen Kulturraum verbreitet. Im Jahr 1931 wurden im früheren Aquincum, heute Budapest, die Reste einer kleinen römischen Wasserorgel gefunden. Mehrere antike Texte überliefern genaue Beschreibungen ihres Aufbaus. Justus Willberg hat mit Hilfe dieser Dokumente eine Hydraulis nachgebaut. Sie war das Instrument der reichen Römer, des Theaters und der Gladiatorenkämpfe. Römische Kaiser spielten es. Auch Nero.

Wie aber kam es, dass ein Zirkusinstrument, das zu Kreuzigungen von Christen in der Arena gespielt wurde, zum Kirchenmusikinstrument par excellence mutierte? Justus Willberg verrät es. Mit Hydraulis, Kithara, Aulos, Tibia und Syrinx erklingt original römische Musik.

Ein Gesprächskonzert.

Sonntag, 19. September 2021

17.00 Uhr  und 19.00 Uhr

Eintrittspreis: ​15 €

Sollte es zum Zeitpunkt des Konzerts noch pandemiebedingte Einlassbeschränkungen geben, so findet es zweimal statt, und zwar um

 

 

Wegen der Datenerfassung übernimmt in diesem Fall das Pfarramt die Reservierung. Bei Kauf an der Abendkasse bitte mindestens eine halbe Stunde vor Konzertbeginn kommen.

​​Der Platz wird nach Eintritt zugewiesen.

 

Katholisches Pfarramt St. Johannes, Tel.: 09161 - 2511

Sollten bis zu dem Termin allerdings sämtliche  Einlassbeschränkungen aufgehoben sein, findet das Konzert nur einmal statt, und zwar um

                                                                        

Die Kartenbestellung läuft in diesem Fall über den E-Mail-Vorverkauf und über die lokalen Buchhandlungen (s. Kartenverkauf)

19 Uhr