Sehnsucht nach Russland

Yulia Merten (Schliersee-Neuhaus), Domra
Andreas Brunner (Bamberg), Orgel
Yulia Merten
Yulia Merten

Yulia Merten
Yulia Merten

1/6
Yulia Merten und Andreas Brunner lassen Werke von
Johann Sebastian Bach bis Astor Piazolla erklingen.

Datum:

Sonntag, 17. Oktober 2021

Uhrzeit:

17 Uhr

Eintritt: 15 €

Vorverkaufsbeginn:

17. August 2021

Yulia Merten ist Konzertmusikerin, Musikpädagogin und Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. Im Alter von 7 Jahren wirkte sie bereits in ihrer Geburtsstadt Sankt Petersburg in Konzerten mit. Als Orchestersolistin trat sie in Russland, USA, Deutschland, Spanien und Polen auf. Nach ihrem Studium im Sankt Petersburger Konservatorium arbeitete sie mit Dirigenten wie Valery  Gergiev und Prof. Nikolaj Kalinin zusammen. Zu Studienzeiten nahm sie an sechs verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben teil und gewann viermal den 1. Preis. Beim Allrussischen Wettbewerb in Tver wurde ihr eine spezielle Auszeichnung „Für die beste Darbietung der Kantilene“ verliehen. Parallel brillierte Yulia Merten als Solistin im russischen Ensemble „Russky Stil“ mit Auftritten in Russland, in der Schweiz und in Europa. Im Münchner Mandolinen-Zirkel fungiert sie seit 2012 als Gastdirigentin.

Heute kreiert Yulia Merten ausgefallene Konzertprogramme, mit denen sie ihr Publikum in Deutschland, in der Schweiz und Russland verzaubert: Durch die extravagante Kombination von Instrumenten – wie beispielsweise Domra und Orgel oder Domra und symphonisches Orchester – schafft sie außergewöhnliche Klangwelten, in die sie ihre Zuhörer mit ihrer Leidenschaft für das russische Zupfinstrument und all seinen Möglichkeiten hineinzieht.    

Hörbeispiel: Oblivion (Astor  Piazolla)

https://www.youtube.com/watch?v=TgzWzh53hpY

Andreas_Brunner.jpg

Andreas Brunner, Kirchenmusiker und Chorleiter, lebt und wirkt in Bamberg.